Gran Canaria mit dem Motorrad entdecken

RXT13079

Auf die Rivalität zwischen den Inseln Teneriffa und Gran Canaria wurde ich in den letzten Jahren schon häufig hingewiesen. Aber auch ich selbst habe mal bei einer Wanderung auf Teneriffa einen der anderen Wanderer gefragt, warum er sich entschieden hat auf Teneriffa zu leben und nicht beispielsweise auf Gran Canaria. Er war damals regelrecht fassungslos und hat etwas gesagt wie: „Also, diese ganze Frage ist schon falsch…“

Wo die Wurzeln dieser Rivalität liegen vermag wahrscheinlich niemand zu sagen. Auf mich macht es einen Eindruck wie die Rivalität etwa bei Schalke 04 und Borussia Dortmund, jeder will der Bessere sein. Im Gegensatz zum Fußball sind diese beiden Inseln allerdings sehr verschieden. Betrachtet man Größe und Anzahl der Einwohner, so können sie sich das Wasser reichen, wobei Teneriffa etwas mehr Fläche und natürlich die höheren Berge hat.

Auch wenn die Berge auf Gran Canaria lange nicht so hoch wie der Pico del Teide sind, es gibt auch hier ganz ordentliche „Brocken“. Und ähnlich wie bei La Gomera gibt es sehr tiefe Schluchten und viele Kilometer „endgeiler“ Motorradstrecken. Während man auf Teneriffa entweder außen herum am Meer entlang fährt oder irgendwo oben am Pico del Teide herumkurvt, bewegt man sich auf Gran Canaria meist im heftigen Zickzack vorwärts, sobald man auf dem Motorrad das Zentrum der Insel ansteuert. Kurzum, Gran Canaria ist ganz anderes als Teneriffa, aber für Motorradfahrer ebenfalls eine sehr gute Adresse.

Continue reading „Gran Canaria mit dem Motorrad entdecken“

Advertisements

BMW Inspektion auf Gran Canaria

BMW-Marmotor-Las-Palmas

Vor Antritt meiner großen Reise habe ich beim BMW Motorradhaus Senger in Rüsselsheim einen großen Service durchführen lassen. Inkl. neuer Reifen usw. hat dies etwas über 1.000 Euro gekostet. Das ist viel Geld, aber mein Motorrad war danach fit für die Reise und ich habe lediglich einmal bei den Reifen etwas Luft nachgefüllt. Auf einer Wegstrecke von mehr als 13.000 Kilometern ist das nicht übel.

Womit wir auch schon beim Thema wären, 13.000 Kilometer bedeutet, dass die nächste Inspektion bereits seit 3.000 Kilometern überfällig ist. Auf Teneriffa hat es leider mit der Inspektion nicht geklappt und auf El Hierro und La Gomera gibt es keine geeigneten Werkstätten. Daher habe ich kurz vor meiner Überfahrt nach Gran Canaria bei Jürgen Schnürle von der Bonner BMW Motorrad-Niederlassung nachgefragt, ob er mir auf Gran Canaria eine vertrauenswürdige und kompetente Werkstatt empfehlen kann.

Continue reading „BMW Inspektion auf Gran Canaria“

Die Dünen von Gran Canaria

RXT12274

„Welche Kanareninsel ist die Schönste?“ Diese Frage habe ich in den letzten Monaten oft gehört und habe es mich auch schon selbst gefragt. Nachdem ich während der vergangenen Monate Teneriffa, La Palma, El Hierro, La Gomera und Gran Canaria intensiv mit dem Motorrad erkundet habe, muss ich sagen, dass alle diese Inseln sehr reizvoll sind. Jede für sich hat ihre schönen Seiten und unterscheidet sich deutlich von den anderen Inseln. Als Biker, haben mir El Hierro und La Gomera bislang den meisten Spaß bereitet. Es gibt extrem wenig Verkehr und die Straßen sind meist in sehr gutem Zustand und oft geradezu abenteuerlich kurvenreich. Als Fotograf sind alle Inseln meine Favoriten, jede für sich ist ganz wundervoll. Allerdings stehen mit Fuerteventura und Lanzarote noch zwei sehr große Inseln auf meiner Agenda und beide habe ich zuvor noch nicht besucht. Daher ist die Vorfreude bereits jetzt schon riesengroß.

Continue reading „Die Dünen von Gran Canaria“

Mit dem Motorrad nach Gran Canaria

IMAG4724

Ich bin jetzt seit 106 Tagen mit meinem Motorrad unterwegs. Hinter mir liegen bereits rund 15.000 Kilometer und es ist noch lange kein Ende in Sicht. Was vor 8 Monaten als vage Idee begannt ist tatsächlich wahr geworden. Aktuell genieße ich die beste Zeit in meinem Leben. Ich inhaliere die Freiheit auf den Kanaren in vollen Zügen und bin jeden Tag aufs neue begeistert wenn ich mit meinem Motorrad immer wieder neue schöne Orte erkunden kann. Heute soll es weiter nach Gran Canaria gehen.

Gestern bin ich mit der Fähre von La Gomera zurück gekommen. Und nach dem nicht ganz ungefährlichen und unglaublich nassen Abenteuer, schlafe ich in der Nacht mehr schlecht als recht. Der stetige Wechsel von Sonne, Wärme, Kälte und Regen hat mir arg zugesetzt. Ich habe Kopfschmerzen und werde immer wieder wach, richtig schlafen kann ich nicht. Aber so war es bislang vor jeder Etappe, wenn es wieder auf eine Fähre oder in ein Flugzeug ging.

Dementsprechend froh bin ich über den bildschönen Morgenhimmel während ich um 8h noch ziemlich verschlafen zum Frühstück wandere.

IMAG4712

Continue reading „Mit dem Motorrad nach Gran Canaria“

Von La Gomera nach Teneriffa

100 Days of Freedom - Motorradabenteuer - La Gomera - Kanaren

Die letzten Stunden auf La Gomera sind angebrochen. In der Nacht habe ich tief und fest geschlafen, hätte ich mir keinen Wecker gestellt, ich wäre wohl nicht vor 10h aufgewacht. Noch vor dem Frühstück bin ich unter der Dusche und danach heißt es „Koffer packen“ – Wie ich das hasse… Aber es muss ja sein, schließlich will ich neue Abenteuer erleben und die wird es heute geben, leider viel heftiger als es mir lieb sein wird. Aber von Anfang an…

Mein Handwaschmittel ist zur Hälfte aufgebraucht und weil der Karton soviel Platz wegnimmt, wird es in einen freien ZIP-Beutel umgefüllt. Nur gut, dass ich ihn noch in Reserve habe! Weil es cool aussieht und mich an eine Ladung Kokain erinnert, wird es gleich fotografiert und bei Facebook gepostet. „Ready to sell some dope…“ schreibe ich darüber. Kurz drauf kommt mir in den Sinn, dass man das auch schwer missverstehen könnte, also schieße ich noch schnell ein Foto das zeigt, dass es sich nur um einfaches Waschpulver handelt.

IMAG4647

Continue reading „Von La Gomera nach Teneriffa“