Nikon D700 – Weg mit dem Sensordreck

Am letzten Wochenende habe ich eine kurze Pause genutzt um schnell ein kleines Tutorial aufzuzeichnen. Heute war dann etwas Zeit für den Schnitt. Die Tonspur habe ich mit einem ZOOM H2n aufgezeichnet. Die Video-Aufzeichnung ist aus einer Nikon D7000 mit dem AF-S VR 16-85mm und dem Nikon AF-S 2.8/40mm Macro. Einzelne „Super-Makro“-Sequenzen habe ich mit dem Nikon AF-D 2.8/20mm und einem 22mm starken Zwischenring aufgenommen. Die Mamiya am Anfang ist eine 6x7cm Mittelformat-Kamera vom Typ RZ-67 Pro II – eine echtes Arbeitstier – leider zu groß für Unterwegs.

Im Hintergrund läuft mein Featurette „Island of dreams“, es wird live von einem Apple via YouTube „gestreamt“ und auf einem LCD-Fernseher angezeigt. Damit die Belichtung sich nicht ständig ändert, habe ich bei ISO-400 und 1/30s & Blende 8 im manuellen Modus gefilmt. Der Weißabgleich ist ebenfalls fix eingestellt, er ist ein wenig zu braun, so viele Sonne habe ich auf den Kanaren gar nicht tanken können 🙂

Ich hoffe der Eine oder Andere unter Euch kann aus dem Video etwas mitnehmen und traut sich vielleicht mal selbst an die Reinigung des Chips seiner Kamera. Falls nicht, auch nicht schlimm, die Leute beim Nikon Service können das richtig gut!

Bezeichnend finde ich, dass die Profikameras gleich auf diesen Ultraschall-Schnickschnack verzichten. Denn das hilft nur begrenzt, wenn es ganz dicke kommt, dann muss man den Chip trotz Ultraschall putzen. Und dann sollte man ggfs. wissen wie es geht!

ACHTUNG:

Wer wie ich einfach die Dauerbelichtung der Kamera verwendet sollte wissen worauf er sich einlässt! Wer hier vom Auslöser abrutscht während er mit dem Sensor-Swab auf dem Chip ist, ruiniert sich garantiert den Verschluss der Kamera!! Will man auf „Nummer Sicher“ gehen, sorgt man für einen vollständig aufgeladenen Akku und benutzt die Menüfunktion „Inspektion“.

Advertisements

2 thoughts on “Nikon D700 – Weg mit dem Sensordreck

  1. Hallo Ansgar, ich bin der Ernesto nahe Stuttgart, verfolge Deine Blogs schon seit einiger Zeit. Eigentlich gefunden habe ich Deine Super Site und sehr guten Blogs around Foto und BMW als ich im www etwas über BMW suchte. Fahre selber ne GS 1200 Bj. 2011 und fotografiere auch gerne. Habe auch die D300,D700,P7000 und die AW100 und die alte 995 :-). Deine Tipps sind sehr wichtig für mich und kann daraus nur lernen. Weiter so und wer weis, vielleicht trifft man sich mal auf ner Biketour? Beste Grüsse und nachträglich noch ein gutes neues Jahr für Dich und Deiner Freundin, Ernesto

    Gefällt mir

    1. Hallo Ernesto,

      vielen Dank für Deine lobenden Worte 🙂 In den nächsten Wochen werde ich die eine oder andere Kamera von einem örtlichen Fotohändler zur Verfügung gestellt bekommen. So muss ich nicht mehr alles kaufen und kann durchaus auch mal Kameras vorstellen die ich mir selbst nicht kaufen würde, bei denen aber ein Artikel und ein Vergleich mit anderen Kameras durchaus interessant sein könnte. Ich bin sehr gespannt was sich da noch alles ergeben wird!

      Ciao, Ansgar

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s