Nikon D4 – Kaufen in den USA oder nicht?

Eben habe ich auf die Frage eines Lesers geantwortet. Während ich meine Antwort zusammengeschrieben habe kam mir der Gedanke, dass ich hieraus diesen gesonderten kurzen Artikel machen sollte, weil dieses Thema sicher viele unter Euch interessiert.

Hier die Frage:

Lieber Ansgar, zuerst möchte ich feststellen, daß ich Ihren Blog mit wirklich großem Interesse verfolge. Zur Nikon D4 ist zu sagen, daß sie, so scheint es zumindest, ein wirkliches Prachtstück geworden ist. Was ich aber wirklich nicht verstehe ist die Preisgestaltung. In den USA wird sie im Handel für $ 5.999,- von Nikon angeboten, in Deutschland werden dafür Euro 5.930,- veranschlagt. Ich kann hier keine echte Kalkulation erkennen. Mit freundlichen Grüßen M. Kluger

Dazu möchte ich an dieser Stelle ein paar Worte zur Preispolitik von Nikon, Apple & Co. loswerden. Während der letzten USA-Reisen habe ich häufig festgestellt, dass für viele Produkte der Preis in US-Dollar etwa dem Euro Preis in Deutschland entspricht. So gab es beispielsweise das iPad II in den USA bei BESTBUY oder Fry’s ab 500$ während es in Deutschland 500€ gekostet hat. Berücksichtigt man den Umrechnungskurs $ zu €, so wären viele Produkte in den USA deutlich preiswerter als in Deutschland. Aber man muss berücksichtigen, dass die USA eine geringere Mehrwertsteuer haben, die Kaufkraft allgemein etwas niedriger ist als in Deutschland, im Gegenzug der Markt aber ungleich größer ist. Würde man während einer Reise in den USA ein iPad zu 500$ kaufen und es offiziell einführen, so würden Einfuhrzoll und die deutsche Mehrwertsteuer fällig. Damit wäre der scheinbare Preisvorteil weitgehend ausgeglichen. Hier würde es sich also nur lohnen wenn man das Gerät „schmuggeln“ würde.

Genauso verhält es sich mit der Nikon D4! In den USA wird sie voraussichtlich einen Listenpreis von knapp 6.000$ und bei uns in Deutschland knapp 6.000€ haben.

Der heutige Dollarkurs beträgt 1.2713$ = 1€

Dann rechnen wir mal nach…

6.000$ / 1.2713 = 4719,58€

zzgl. 15% Einfuhrzoll = 4719,58€ * 1.15 = 5427,52€

zzgl. 19% MwSt = 5427,52€ * 1.19 = 6458,74€

Hier gibt es einige Infos des Deutschen Zoll zum Thema „Einfuhr von Waren aus Nicht-EU-Ländern

Damit hätten wir es schwarz auf weiß – eine in den USA gekaufte und offiziell nach Deutschland eingeführte Nikon D4 wäre damit sogar teurer! Hätte man die Kamera zum historischen Tiefstand des Dollars von 1.60$ = 1€ aus den USA einführen können, so hätte sie „nur“ 5131,88€ gekostet.

Ob sich ein Kauf in den USA lohnt, das hängt also ganz klar vom Wechselkurs ab. Unterhalb eines Wechselkurses von 1,34$ = 1€ ist es in Deutschland billiger und man kommt in den Genuß der Deutschen Garantie! Der einzige Weg eine teure Kamera „fast legal“ nach Deutschland einzuführen ist, den Karton etc. in den USA wegzuwerfen und sich vom dortigen Händler eine Quittung für ein Vorführmodell zum „Special Price“ ausstellen zu lassen. Was der deutsche Zoll davon anerkennt wenn man die Kamera mit den Gebrauchsspuren einer vielleicht 8 wöchigen Reise offiziell einführt, hängt von den Zöllnern ab. Es kann gut gehen, muss es aber nicht. Und man kann die Kamera bei einem Defekt innerhalb der Garantiezeit NICHT kostenlos in Deutschland reparieren lassen!

Ich hoffe damit ist klar, warum die D4 in den USA 6.000 Dollar und hier bei uns ca. 5.930 Euro kosten wird.

Update vom 17.05.2013

Ich habe die „Probe aufs Exempel“ gemacht und mir zum Preis von 999,- $ in den USA ein Objektiv bestellt. Welche Kosten für Versand, Einfuhrzoll, Steuern und Gebühren angefallen sind, das könnt Ihr hier nachlesen:

Advertisements

11 thoughts on “Nikon D4 – Kaufen in den USA oder nicht?

  1. Und wenn man die Kamera in den USA kauft und man sagt beim Zoll ich habe sie von Deutschland mit in den Urlaub genommen und somit angeblich in Deutschland gekauft!
    Müsste doch auch funktionieren, oder?

    Gefällt mir

    1. Hi Steven,

      nicht wirklich. Der Zoll kann anhand der Seriennummer erkennen ob es eine Kamera aus den USA oder Deutschkand ist. Wenn Du diesen „Trick“ versuchst könnte es sein, dass Du den Kauf in Deutschland nachweisen musst. Kannst Du das nicht, so werden ggfs. Einfuhrzoll und Mehrwertsteuer fällig! Ein Freund hat vor einer Weile in Hongkong wirklich groß eingekauft. Am Zoll in Düsseldorf haben sie ihn erwischt, es gab eine Anzeige und ein Strafverfahren. Alles wurde beschlagnahmt und letztlich war es teurer als in Deutschland!

      Also lieber sparen statt zu tricksen 😉

      Ciao, Ansgar

      Gefällt mir

  2. Nicht jammern Jungs: In der Schweiz ist der Listenpreis bei 7000 Franken. Wir sind uns diese versteckten Aufschläge gewohnt. Erst vor kurzem haben die beiden grössten Detailisten Produkte wie Mars, Kinderschokalde und so Zeugs aus dem Sortiment geworfen. Erst danach haben die Lieferanten eingelenkt. Hochpreis-Insel halt und in Deutschland haben die Leute halt auch mehr Geld als im verschuldeten und überschuldeten Amerika.

    Nur so als Info – gehört ja nicht wirklich zur Kamera ausser dass der Listenpreis in der Schweiz 7000 Fr. beträgt.

    Gefällt mir

  3. Hallo,

    auf eine DSLR wird beim einführen ein Zoll fällig.
    Lediglich die MwSt. müssen natürlich entsprechenden nachgeführt werden, wobei dabei die „rückholung“ der Landestypischen Mwst bei eine Kaufpreis von 6000$ auch wieder lohnt.
    Dementsprechend müsste man die oben stehende Rechnung nochmal neu kalkulieren.

    Grüße
    Jan

    Gefällt mir

      1. Dies war auf „vor Ort“ käufe bezogen, die man als Mitbringsel ins Land bringt. Dies wurde ja auch im Text suggeriert, da die Sprache von „schmuggeln“ und USA Reis war.

        Gefällt mir

  4. Richtig, aber es ging um eine Nikon D4 als Spiegelreflexkamera und diese Art von Gütern sind aus den USA Zollfrei einführbar.
    Da sie der Kategorie Digitalkameras unterliegen.
    Manche Zollämter verlangen dennoch 4,2%, da Spiegelreflex, dies ist aber nicht korrekt und kann beanstandet werden.

    Objektive, wie das in deinem neuen Artikel sind nochmal eine andere Kategorie.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s