Die iPad Kündigung

Kurz nachdem das super tolle neue iPad auf den Markt kam begab es sich, dass der Ansgar sich auch so ein Ding im Apple-Online-Store bestellte. Als kostenlose Zusatzoption gab es damals eine Micro-SIM von vodafone – also gleich mit bestellen – ist vielleicht ganz cool. Die Inbetriebnahme war sowas von einfach, die Karte in das iPad stecken, das iPad starten, http://www.vodafone.de aufrufen, persönliche Daten eingeben, Tarif buchen, fertig!

Der mobile Internetzugang mit dem iPad klappt auch wirklich ganz vorzüglich. vodafone hat in der Tat eines der besten Netze in Deutschland. Gebucht habe ich damals die 3GB Monatsflat für 24,95 Euro im Monat. Keine schlechte Sache, doch rückblickend muss ich sagen, dass ich sie fast gar nicht genutzt habe. Klar wäre es cool gewesen mal in der Bahn auf dem iPad online den Spiegel zu lesen – aber ich fahre meist mit dem Auto oder dem Motorrad. Wenn ich mal mit der  Bahn unterwegs bin, ist das iPad nie dabei. Ok, man könnte abends im Schwayer am Mainzer Volkspark zusammen mit den Kollegen YouTube-Videos anschauen – haben wir auch einmal gemacht – bis sich die anderen Gäste beschwert haben – fällt also auch aus.

Kurzum, was soll ich mit einer 3GB Flatrate machen die ich eigentlich gar nicht nutze? Eine Kündigung wäre da doch eine gute Alternative!!

Nach dem etwas frustrierenden Kündigungsversuch bei moobicent (ist ein vodafone Reseller!) versuche ich mich also mal auf dem iPad. Ein paar Minuten später bin ich dann auch schon wieder reichlich enttäuscht. Auf der vodafone Webseite kann man überall lesen wie man Kunde wird, nur nicht wie man diesen Zustand wieder ändern kann! Nach einigen Versuchen mit der integrierten Suchfunktion lande ich auf einer Seite die genau beschreibt wie ein FAX auszusehen hat und welche Sätze darin enthalten sein müssen. Irgendwie ganz weit hinten in meinem Langzeitgedächtnis regt sich aber was anderes. Wurde nicht beim Vertragsabschluss gelobt, dass man das alles total variablen hin und her switchen kann so wie man es benötigt?

Ich schnappe mir erneut das iPad und versuche http://ipad.vodafone.de – klappt nicht – dann http://www.vodafone.de/iPad – klappt auch nicht – Frust!

Dann kommt mir die Idee einfach bei meinem Windows 7 PC mal die Windows-Taste zu drücken und „vodafone“ einzutippen – schwupps habe ich eine Bestätigungsmail gefunden in der genau beschrieben ist wie man die Vertragsoptionen ändern kann.

Der Zauberlink lautet http://www.vodafone.de/mib

Warum mib? Man In Black??

Egal, ich kann kündigen und das klappt so was von gut, dass ich ein paar Screenshots machen muss. Während ich die Sceenshots mache muss ich an meine Versuche denken genau dasselbe auf dem schönen neuen Android Handy zu machen – es ist nicht ‚gerootet‘ also geht das nur wenn man auf einem PC oder Mac das Android SDK installiert hat!! Wie schön einfach ist doch manchmal das iPad.

Hier die Kündigung…

Dafür kann man vodafone eigentlich nur loben – oder?

Update nach 6 Monaten:

Leider musste ich erfahren, dass vodafone so toll doch nicht ist! Trotz meiner erfolgreichen und über das iPad einsehbaren Kündigung hat vodafone nun fast ein halbes Jahr lang monatlich weiterhin 25 Euro abgebucht. Die Hotline war überfüllt und somit kein Call-Agent erreichbar. Auf E-Mails wurde erst beim x-ten Anlauf reagiert und dann hiess es, dass sie mein Kundenpasswort brauchen, weil sie wegen des Datenschutzes sonst nicht in meine Vertragsdaten schauen können!!!

Hallo, geht’s noch??

Advertisements

One thought on “Die iPad Kündigung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s