Alles über Fotografie, Autos, Motorräder…

Archiv für 2011/12/05

Nikon D4 – Nach dem Hochwasser

Wie an so vielen Tagen schaue ich mich auch heute mal wieder im Internet um. Mich interessiert wie es denn derzeit in den Werken von Sony, Nikon und den anderen Fotoherstellern in Thailand aussieht. Das schlimme Hochwasser hat viele Hersteller um Monate wenn nicht Jahre zurück geworfen. Ganze Produktionsstätten standen wochenlang unter Wasser. Nun geht das Hochwasser langsam zurück. Wie sieht es bei Nikon in Thailand aus?

Auf meiner Suche finde ich zunächst dieses Foto:

Dann diesen Artikel - hier ein Auszug:

This is to advise you of the latest situations of Nikon (Thailand) Co., Ltd., a consolidated manufacturing subsidiary of Nikon Corporation in the Rojana Industrial Park in Ayutthaya Province located in Central Thailand, which is suffering damages from the flood.

  1. Latest situationsWater pumping-out by the Rojana Industrial Park authority around Nikon (Thailand) Co., Ltd. has completed on November 26. Following this development, we are putting all our energy into restoring infrastructure and production equipment of the factory aiming for some part of factory operation to resume from January 2012. Alternative and limited production at our partner factories in Thailand has started earlier than expected, and we have started shipment of certain digital SLR cameras and interchangeable lenses since November 30.
  2. Estimated impact to our business performanceThe impact of the flood to our business performance for the financial period ending March 31, 2012 is estimated, within the scope of our current findings and understanding, to push down net sales by 65 billion yen and operational income by 25 billion yen due to sales opportunity loss. While this estimation remains unchanged from our announcement on November 4, we assure you to immediately advise new findings once it is judged there will be an important change for it. We are continuing our minute investigation on the damage to the buildings and production equipment/tools from the flood.
  3. RecoveryWe have set up support and recovery system under the Emergency Headquarters for Disaster Control headed by the president and continuing our endeavor for recovery and normalization of production as early as possible. Our plan to resume production of digital SLRs and interchangeable lenses to the normal level of volume by the end of March 2012 remains unchanged.

We deeply apologize you for any inconvenience cause by the disaster such as short supply of our products.

Die Nikon Mitarbeiter sind also inzwischen bei den Aufräumarbeiten. Das Wasser ist abgepumpt und jetzt wird aufgeräumt. Das Equipment das nicht rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden konnte ist zerstört und muss ersetzt werden. In vier Monaten soll die Produktionsstätte wieder soweit hergerichtet sein, dass hier Objektive und Kameras in allerhöchster Qualität gefertigt werden können. So wie ich die Japaner einschätze werden dort jetzt Überstunden bis zum Abwinken gemacht. Niemand fährt in den Urlaub und statt daheim aufzuräumen wird erst einmal der Arbeitsplatz wieder hergerichtet.

Wer sich im Sommer 2012 eine Nikon Kamera kauft und auf der Unterseite den Schriftzug “Made in Thailand” liest, sollte sich vielleicht kurz diese Bilder in Erinnerung rufen.

Aber nicht nur Nikon hat es schwer getroffen. Bei Honda haben hunderte nagelneuer PKWs wochenlang in der schmutzig braunen Brühe gestanden. Nun sind sie alle schrottreif. Eigentlich kann man sie nur noch in ihre Einzelteile zerlegen, das Metall einschmelzen und daraus neue Fahrzeuge herstellen. Was für ein Trauerspiel.


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 466 Followern an