Das erste „Beste Frühstück der Welt“

Nach einem Tag mit viel Kaffee, Red Bull und allem was wach hält bin ich abends so aufgekratzt, dass es dann doch 1:20 am frühen Morgen ist bis ich endlich einschlafen kann. Als dann um 7h20 der Wecker läutet bin ich ziemlich zerknittert. Der Jet-Lag hat mich sicher noch ein Weile im Griff. Aber nach dem „Besten Frühstück der Welt“ nebenan im Quartier 65 sieht die Welt schon ganz anders aus. Mein Auto habe ich gestern noch zur Werkstadt gebracht. Während den 5 Wochen in den USA ist der TÜV abgelaufen und die Bremsen sind festgerostet. So wie es aussieht sind ein paar neue Bremsscheiben fällt, denn die festgerosteten Bremsklötze haben richtig große „Dellen“ auf den Bremsscheiben hinterlassen. Wohl dem der eine Garage hat und vor einer langen Reise das Streusalz des vergangenen Winters entfernen kann!

Jetzt geht es zusammen mit den Kollegen zu Fuß ins Büro. Gestern war ich ja schon für ein paar Stunden dort und war froh, dass es in meiner Abwesenheit keine „kleine Katastrophe“ gegeben hat. Nun warten viele neue Aufgaben und knifflige Softwarefehler die es in den nächsten drei Monaten zu lösen gilt. Im Juli ist dann vielleicht Zeit für eine neue Reise, mal sehen.

Am Donnerstag Abend geht es dann vielleicht am Rhein entlang nach Hause – mal sehen. Das Feeling ist etwa so wie in diesem Video das vor einigen Wochen morgen auf dem Weg nach Mainz entstanden ist. Sehr gut, dass inzwischen keine Schnee mehr liegt!!

 

Und los…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s