Alles über Fotografie, Autos, Motorräder…

Welcome to WordAds – Geld verdienen als BLOGGER

Über die Motivation

Als ich im Jahr 2009 begann einen BLOG zu schreiben tat ich dies mit dem Ziel meine Familie und Freunde zu informieren während ich mich mal wieder auf einer meiner vielen Reisen befinde. Meine Mutter und mein Sohn konnten so immer mal schauen wo ich mich gerade herumtreibe und was ich gearde wieder angestellt habe.

Wirklich überraschend war es nach einigen Monaten zu entdecken, dass weniger meine Familie als vielmehr Arbeitskollegen und völlig Fremde meinen BLOG lasen. Meinen BLOG musste ich nach einer Weile vom kostenlosen Microsoft BLOG auf WordPress umstellen weil Microsoft seine kostenlosen BLOG-Dienste eingestellt hat. So kam ich zu WordPress und ich war wirklich überrascht wieviel besser mein BLOG unter WordPress funktionierte!

Irgendwann entdeckte ich durch Zufall ein spektakulär gutes Goolge-Ranking. Gab man Begriffe wie “Nikon D4″ bei Google ein so war mein BLOG stets auf einem der obersten Plätze. In der Folge stieg die Popularität. Google liebt alte Webseiten! Inzwischen habe ich fast 600 Artikel in meinem BLOG und viele davon existieren bereits seit mehreren Jahren. Das ist gut für das Google Ranking.

Wenn ich einen Blick auf meine Statistik werfe so habe ich derzeit rund 1.000 Seitenabrufe pro Tag. Meine Besucher kommen zu 98% über www.google.de oder die Google Bildersuche. Gibt man bei der Google-Bildersuche bspw. “anscharius nikon” ein, so findet man wirklich viele Bilder aus meinem BLOG. Auch andere Suchbegriffe wie Nikon D4x usw. führen zu guten Ergebnissen. Die Welt hinter diesem Ranking ist geheimnisvoll, aber sie funktioniert zumindest für diesen BLOG sehr gut.

Nachdem ich vor einem halben Jahr begonnen habe mit der “Monetarisierung” von YouTube Videos zu experimentieren kam mir irgendwann der Gedanke, dass vielleicht auch ein BLOG Geld einbringen könnte. Damit das klappt muss man sich bei verschiedenen Werbediensten registrieren. Diese checken den BLOG und die Inhalte und nehmen einen ggfs. in die Liste der Werbetreibenden auf. Das habe ich getan und war über das positive Echo überrascht. Beim erstenVersuch ein externes Werbevideo in meinen BLOG einzubetten habe ich dann aber auch gleich Schiffbruch erlitten.

Warum funktioniert die Werbung nicht?

Das war die große Frage und ein kurzer Blick in die Geschäftsbedingungen  von www.wordpress.com brachten schnell Licht ins Dunkel. Diese Dienste sind kostenlos und daher ist es Bloggern die diese Dienste nutzen untersagt hier Werbung zu treiben. Ganz einfach und dennoch frustrierend!

Wie funktioniert Werbung mit WordPress?

Gibt es eine Alternative? Nach kurzer Suche wird klar, man kann in einem WordPress-BLOG Werbung schalten, aber man muss ihn dann auch selbst hosten. Man braucht also einen eigenen Webserver und der kann ganz schnell recht teuer werden. Ich habe einen eigenen Webserver, doch mit dem Schritt WordPress darauf zu installieren habe ich mich eine Weile schwer getan. Vor einigen Wochen habe ich es dann trotzdem gewagt. Die PHP-Version passte, die Version von MySql auch also so! Die WordPress-Installation war ganz einfach. Doch dann musste ich feststellen, dass eine WordPress-Installation von den Plug-Ins lebt. Ist man bei WordPress.com, so sind alle erlaubten Plugins vorinstalliert und man kann daran auch nicht wirklich etwas ändern, dafür ist es kostenlos! Doch all die netten Features die man gewohnt ist und schätzen gelernt hat gibt es bei einer eigenen WordPress-Installation zunächst einmal NICHT! Aber, der Weg dorthin ist nicht sehr weit, man muss halt ein wenig experimentieren und ausprobieren.

So entstanden vor einigen Tagen meine neuen BLOGs www.ansgarhillebrand.de und www.nikonhumors.com. Schaut man sich nach den ersten Tagen die Statistiken dieser beiden BLOGs an, so ist es enttäuschend zu sehen, dass die täglichen Zugriffe zwischen 0 und 100 schwanken. Mehr ist ohne ein gutes Google-Ranking auch nicht drin! Und google liebt alte Webseiten! Bis das Ranking sich verbessert wird also eine Menge Zeit vergehen müssen und es braucht auch ständig neuen Content. Mit diesen BLOGs wird man also vorerst keinen Cent verdienen können.  Damit wären wir auch am Punkt angekommen, dass man seinen BLOG pflegen und hegen muss, denn sonst wird des den Lesern schnell langweilig. Bloggen ist irgendwann richtig viel Arbeit! Will man das eine oder anderen interessante Unboxing machen, so kann man schnell viele tausend Euro für Kameras und andere Dinge ausgeben. Alles für einen BLOG der nur Arbeit macht aber keinen Cent einbringt!

Welcome to WordAds

Vor einigen Tagen las ich dann, dass es seit kurzem möglich ist WordPress-Partner zu werden und in das Programm WordAds aufgenommen zu werden. Aber  zuvor gilt es einige Hürden zu nehmen! So darf der BLOG nicht weiterhin anscharius.wordpress.com heißen, es mus eine eigene Domain her! Und die gibt es natürlich nicht kostenlos! www.anscharius.com hatte ich mir schon vor einigen Monaten reserviert und derzeit ist es nur eine Umleitung auf diesen BLOG. Aber, www.anscharius.net war noch frei und so änderte sich dann vor ein paar Tagen die Adresse meines BLOGs in eine eigene Domain! Dies ist die Basis für den Antrag um in das WordAds-Programm aufgenommen zu werden. Außerdem braucht man mindestens 25.000 Aufrufe pro Monat! Wenn alles klappt muss man außerdem 50% der Werbeeinnahmen an WordPress abgeben!

Heute kam dann eine E-Mail mit diesem Inhalt:

Ich habe es also geschafft, ich darf künftig in diesem BLOG kleine Annoncen schalten. Wie das genau geht weiß ich derzeit noch nicht, aber ich werde es erforschen und Euch berichten! Nach einem halben Jahr als YouTube Partner habe ich allerdings keine großen Hoffnungen, dass dabei wirklich viel Geld herausspringen wird. Bei YouTube haben in 6 Monaten etwa 170 Videos mit mehr als 170.000 Klicks bislang knapp 80 Euro eingebracht! Auf die erste Auszahlung musste ich ein halbes Jahr lang warten!

In diesen BLOG habe ich schon viele hundert Stunden meiner knappen freien Zeit investiert. Ich bin um die Welt geflogen, habe Kameras und Computer gekauft, geschrieben bis die Finger wund waren und ein Video nach dem anderen erstellt und mir so eine kleine Fangemeinde erarbeitet. Es war ein wirklich teurer Spaß und ob es sich jemals auch nur ansatzweise auszahlen wird steht in den Sternen. Aber, es ist mein Hobby und WordAds ist einer meiner aktuellen “Selbstversuche”. Was man damit erreichen kann und was nicht, das könnt Ihr hier in den kommenden Wochen nachlesen.

Ich denke das ist ein tolles Thema und ich hoffe es ist für Euch ebenso spannend wie für mich! Wer mich also unterstüzten will, der schaut hier regelmäßig vorbei und klickt vielleicht künftig mal die eine oder andere Werbebotschaft an. Das damit verdiente Geld werde ich wiederum in diesen BLOG einfließen lassen, so wird es für Euch hoffentlich noch ein wenig spannender :-)

About these ads

5 Antworten

  1. Hallihallo :)
    Ich wurde auch zum WordAds-Programm zugelassen, obwohl ich weit unter den genannten 25.000 Klicks/Monat liege. Nun sehe ich in deinem Blog wie auch in meinem, dass statt der “qualitativ hochwertigen Konkurrenz” zu AdSense doch ganz normale Google-Werbung eingeblendet wird. Ich bin verwirrt. Ist das nun ein Anzeige-Fehler, der gemeldet werden muss, oder hat das alles seine Richtigkeit?
    GlG!

    2012/05/25 um 11:06 nachmittags

    • Danke für diese Antwort :-) Ich denke auch, dass es eher traurig ist was WordPress mit den WordAds im Angebot hat. Die Annoncen passen überhaupt nicht zum Design des BLOGs und man kann darauf auch keinerlei Einfluss ausüben. Werbekunden zahlen üblicher Weise auf ein paar hundertstel Cent mehr wenn die Werbung prägnant oben Links oder oben Rechts auf einer Webseite positioniert wird. Auf all das hat man hier überhaupt keinen Einfluss.

      für mich ist es auch eher ein Experiment um zu schauen was sich daraus ergibt, genau wie die Monetarisierung meiner YouTube-Videos. Bei YouTube habe ich bislang mit knapp 200 Videos und etwa 200.000 Aufrufen weniger als 100 Euro verdient und die muss ich auch noch versteuern! Das ist mehr als lächerlich und ich denke jeder der klar denken kann damit alle Hoffnungen begraben von Werbung bei YouTube leben zu können.

      In einem gut laufenden BLOG könnte das anders sein. Ich schreibe bewusst “könnte” – denn genau das will ich ja in diesem Selbstversuch erforschen.

      Parallel zu diesem BLOG bei WordPress.com hoste ich inzwischen zwei weitere BLOG auf meinem eigenen Server. Dort darf ich Werben wie ich das will, aber da diese BLOG derzeit nur wenige Aufrufe am Tag haben bringst das nicht mal einen Cent am Tag.

      Um wirklich von YouTube und einem BLOG leben zu können muss man wahrscheinlich jung, weiblich, hübsch und extrem extrovertiert sein. Dann könnte das klappen wenn man zusätzlich bereit ist alles preis zu geben und täglich 12 Stunden und mehr in Recherche, Videos und gut geschriebene Artikel zu investieren!

      Bei alle dem bin ich wirklich froh, dass ich ein ordentliches Studium abgeschlossen habe und weder von der Fotografie noch von meiner BLOGgerei leben muss. Denn damit könnte ich derzeit nicht einmal den Strom für mein Notebook bezahlen :-)

      2012/05/25 um 11:47 nachmittags

  2. Pingback: Geld verdienen als BLOGGER – Teil II « Ansgar's BLOG

  3. Hallo,
    ich bin auch zum WordAds-Programm zugelassen worden.
    muß ich etwas auf meinem Blog tun?
    Bisher erscheint bei mir keine Werbung oder sehe ich das nur nicht?

    Für Hilfe bin ich sehr dankbar.

    VG
    thomas

    2012/07/20 um 6:28 nachmittags

    • Hi Thomas, Du musst gar nichts tun, die Ad’s wird wordpress automatisch zwischen Deinen Artikel einstreuen. Aber erwartet Dir keine Wunder bei der Bezahlung. Bei 1.000 täglichen Abrufen bekommst Du am Monatsende etwa 10$, also etwa 7,50€. Das ist allenfalls ein kleiner Spaß mit dem Du die Kosten für einen Hoster bezahlen kannst. Lohnen würde es sich bei 1.000.000 Lesern PRO TAG. Dann müsste man aber Pornofilme zeigen und damit würde man wieder gegen die Richtlinien verstoßen und damit wäre diese Geschäftsidee auch schon wieder gestorben :-)

      2012/07/21 um 9:35 vormittags

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 466 Followern an