Alles über Fotografie, Autos, Motorräder…

Archiv für 2011/09/16

Unfalltod auf der B56

In der letzten Woche habe ich in einem kleinen Video-BLOG dazu aufgerufen, bei schlechtem Wetter die Geschwindigkeit an die Straßenverhältnisse anzupassen und darüber sich hinaus grundsätzlich Gedanken zum Thema Sicherheit zu machen. Motiviert war dieser fast ein wenig wütend wirkende Video-BLOG durch die vielen Unfälle des letzten Wochenendes. Angeschaut haben dieses Video bislang leider nur sehr wenige Youtuber und die Reaktionen waren auch gleich NULL.

Ein paar Tage später hat jemand bei einem einfachen, aber dort nicht erlaubten Fahrmanöver (links abbiegen) mit seinem Geländewagen ein Motorrad gerammt, mit dem ein Vater gemeinsam mit seiner 15-jährigen Tochter unterwegs zum Pützchens Markt war. Diese Veranstaltung ist vor dem Münchener Oktoberfest das letzte große Event der Deutschen Schausteller. Vater und Tochter sind bei diesem Unfall lebensgefährlich verletzt worden. Lange Zeit hat der Notarzt noch an der Unfallstelle um das Leben des jungen Mädchen gekämpft, bevor sie und ihr Vater mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden konnten.

Gestern habe ich dann gelesen, dass dieses Mädchen nun außer Lebensgefahr ist. Trotz allem wird sie ihr Leben lang durch diesen Unfall gezeichnet sein. Durch einen Unfall der vollkommen überflüssig und vor allem vermeidbar gewesen wäre!

(Quelle: General-Anzeiger Bonn)

Stürzt ein Metorit auf ein Haus und es sterben Menschen, dann ist das ebenso tragisch, aber es ist nicht wirklich vermeidbar. Unfälle im Straßenverkehr SIND grundsätzlich vermeidbar. Aber nur dann, wenn sich alle Spieler an die Regeln halten und ihr eigenes Ego dem Wohle anderer Menschen unterzuordnen wissen. Leider ist genau das der Knackpunkt, in einer egoistischen Gesellschaft wie der unsrigen zählt nur noch das ICH und nicht das WIR.

Heute steht wieder ein Wochenende ins Haus und wieder wird es einen Mix aus tollem Sonnenwetter und fiesem Gewitterregen werden. Um 11h bin ich mit meinem Auto kurz zur Bonner Peugeot Autohaus gefahren um alles was noch für die Abholung des neuen Autos meiner Freundin Sandra zu regeln. Sandra ist jetzt noch bei der Arbeit und kann es kaum erwarten mit ihrem neuen Cabrio die erste Ausfahrt zu unternehmen.

Auf dem Rückweg habe ich in meinem Auto WDR2 gehört und um 12h kamen die lokalen Nachrichten. Dort wurde gesagt, dass es auf der B56 auch heute wieder einen schweren Unfall gegeben hat. Aus bislang ungeklärter Ursache sind drei Autos ineinander gefahren, wobei eine Frau aus einem der Fahrzeuge herausgeschleudert wurde und noch an der Unfallstelle verstarb.

Wieder ein tragischer Unfall der sicherlich vermeidbar gewesen wäre, wenn nur alle Verkehrsteilnehmer bei der Sache gewesen wären und sich an die Regel gehalten hätten. Und dies an einem wunderbaren Spätsommertag, an einem Tag an dem sich meine Freundin wirklich ganz unbändig auf ihr neues Auto freut.

Ich wünsche mir, dass dieses Auto irgendwann in wirklich ferner Zukunft, ohne jemals in einen Unfall verwickelt gewesen zu sein, verschrottet wird. 20 Jahre unfallfrei oder noch länger, das wäre das was ich Dir liebe Sandra und Deinem wunderschönen neuen Auto wünsche. Fahre bitte immer vorsichtig und rechne stets damit, dass die Welt voll ist von Menschen die sich auf alles konzentrieren, nur nicht auf das sichere Fahren mit ihrem Auto…


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 493 Followern an